Aktuell   |   Projekte   |   Pflanzenkläranlagen  |   Über N.A.T.  |   Kontakt
N.A.T. Projekte
Sie sind hier: Home > Projekte > Landschaftsplanung > Landschaftspläne
 Landschaftspläne

Landschaftsplan Büsum
Auftraggeber: Gemeinde Büsum 
Bearbeitung: 1994 – 1999
Komplette und erstmalige Bestandsaufnahme von Natur und Landschaft als Grundlage der Flächennutzungsplanung. Schaffung einer Basis für eine nachhaltige Entwicklung des Fremdenverkehrstandortes Büsum. Berücksichtigung des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und der Interessen der Nachbargemeinden auf Amtsebene. Verbindung der Naturschutz- und Ausgleichsmaßnahmen mit den Notwendigkeiten einer nachhaltigen Wasserbewirtschaftung, wie z.B. Schaffung von Retentionsräumen für die Binnenentwässerung in Kombination mit Naturschutzflächen. Zusammenarbeit mit dem Deich- und Hauptsielverband Dithmarschen. Aufbau eines Versiegelungskatasters und Formulierung von Vorschlägen zur Flächenentsiegelung. (mehr über dieses Projekt)

Landschaftsplan Büsumer Deichhausen  
Auftraggeber: Gemeinde Büsumer Deichhausen 
Bearbeitung: 1996 – 
Landschaftsplanung als Grundlage einer nachhaltigen Entwicklung. Beibehaltung des komplementären Charakters im Vergleich zu Büsum als kleines, intaktes Warftendorf ist ein wichtiges Planungsziel. Moderierung eines intensiven kommunalen Diskussionsprozesses. 

Landschaftsplan Westerdeichstrich 
Auftraggeber: Gemeinde Westerdeichstrich 
Bearbeitung: 1995 – 
Landschaftsplanung als Grundlage einer nachhaltigen Dorfentwicklung. Beibehaltung des komplementären Charakters zu Büsum als langgestrecktem „Deichstrich“ und Gemeinde mit der „höchsten Wehlendichte der Welt“ als wichtige Planungsziele. Abstimmung von Planungen im Nordseeküstenbereich mit der Nachbargemeinde Büsum.
 

Landschaftsplan Goosefeld 
Auftraggeber: Gemeinde Goosefeld 
Bearbeitung: 1995 – 1999 
Die Wasserscheide zwischen Nord- und Ostsee verläuft quer durch diese Gemeinde. Erfassung der Grundlagen für Naturschutz und Landschaftspflege, Moderation eines kommunalen Diskussionsprozesses um die gemeindliche Entwicklung, Teil der Stadt-Umland-Planung um das Mittelzentrum Eckernförde im Bereich einer sich entwickelnden Siedlungsachse, aber auch sehr wertvolle Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Naturnahe Erweiterung des Klärwerks als Beitrag zur Erhaltung eines mesotrophen Zungenbeckensees des östlichen Hügellandes.

Landschaftsplan Barkelsby 
Auftraggeber: Gemeinde Barkelsby 
Bearbeitung: 1994 – 2000 
Erfassung der Grundlagen für Naturschutz und Landschaftspflege unter besonderer Berücksichtigung des Kulturlandschaftsschutzes und des Naturschutzes in der Güterlandschaft an der Ostseeküste. Entwicklungsvorschläge für gemeindeeigene Naturschutzflächen. Landschaftsplanung als Datenpool für die Stadt-Umland-Planung um das Mittelzentrum Eckernförde. 

Landschaftsplan Tappendorf 
Auftraggeber: Gemeinde Tappendorf 
Bearbeitung: 1995 – 1998 
Landschaftsplanung für eine Gemeinde mit hohem ökologischen Potential und hohem Wohnwert in der Mitte Schleswig-Holsteins. Entwicklungsvorschläge für naturnahe Wälder und Feuchtgrünländer der Altmoräne. Standortsuche für Bauflächen. 

Landschaftsplan Bistensee  
Auftraggeber: Gemeinde Bistensee 
Bearbeitung: 1997 – 2000 
Erarbeitung der Grundlagen für Naturschutz, Landschaftspflege und sanften Tourismus am Bistensee im Naturpark Hüttener Berge in enger Kooperation mit den Menschen vor Ort, einschließlich der aktiven Landwirte. Moderierung eines intensiven gemeindlichen Planungsprozesses. Enge Zusammenarbeit mit der Flächennutzungsplanung. Schutz- und Erhaltungskonzepte für naturnahe Wälder und Bachniederungen. Empfehlungen für die Siedlungsentwicklung. Gutachten zu FFH-Gebieten. (mehr über dieses Projekt)

Landschaftsplan Neudorf-Bornstein 
Auftraggeber: Gemeinde Neudorf-Bornstein 
Bearbeitung: ab 1998 
In dieser Gemeinde wird dem Naturschutz auf gemeindeeigenen Flächen besonderer Wert beigemessen. Wachsendes Dorf in günstiger Verkehrslage zwischen Kiel und Eckernförde. Eiszeitlich entstandene Schluchttäler, weite Wiesenebenen, offene Güterlandschaft sowie auch leicht hügelige Knicklandschaft prägen diese Gemeinde. Moderationsrunden mit einzelnen Interessengruppen. (mehr über dieses Projekt)

Landschaftsplan Loose  
Auftraggeber: Gemeinde Loose 
Bearbeitung: ab 1999 
Landschaftsplanung in einer von Gütern und landwirtschaftlichen Großbetrieben geprägten Gegend auf der Halbinsel Schwansen. Das „Große Moor“ bei Russland ist eine landschaftliche Perle; es ist das größte Moor im nordöstlichen Landesteil. Das geplante Naturschutzgebiet ist jedoch durch zunehmende Austrocknung durch Entwässerung gefährdet- eine wichtige Aufgabe ist ein übergreifendes Naturschutzkonzept, wovon auch die Nachbargemeinden Waabs und Holzdorf betroffen sind.

Landschaftsplan Ahlefeld 
Auftraggeber: Gemeinde Ahlefeld 
Bearbeitung: ab 2000 
Landschaftsplanung in einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Gemeinde im Naturpark Hüttener Berge. Mehrere Milchviehbetriebe mit Futterbau bestimmen die Nutzungsstruktur der kleingliedrigen Knicklandschaft, die starke Reliefunterschiede aufweist. Da die Gemeinde ein Bistensee- Anrainer ist, spielt der Fremdenverkehr in Ahlefeld eine wichtige Rolle. 

Landschaftsplan Waabs, Teil 2 
Auftraggeber: Gemeinde Waabs 
Bearbeitung: ab 2001 Nachbargemeinde von Loose. 
Der Teil 1 dieses Landschaftsplanes wurde bereits 1995 erstellt. Die insgesamt 3325 ha große Gemeinde ist von den in Schwansen typischen landwirtschaftlichen Großbetrieben geprägt. Während der Küstenabschnitt aufgrund seiner attraktiven Lage touristisch sehr stark genutzt wird (Campingplätze) ist das „ruhige Hinterland“ weitgehend agrarisch genutzt; ein Tiefbrunnen versorgt ein großes Umfeld mit Trinkwasser.

Landschaftsplan Oesterdeichstrich
Auftraggeber: Gemeinde Oesterdeichstrich
Bearbeitung: ab 2001
Landschaftsplanung in einer ländlich-agrarisch geprägten Gemeinde am östlichen Rand der ehemaligen "Insel Büsum". Verkehrsproblematik, Erhalt von alten Deichlinien, Standortsuche für Bauflächen

 
  Projekte  
 
Übersicht

Landschafts- und Freiraumplanung
Landschaftsplanung Grünordnungsplanung
Landschaftspflegerische Begleitplanung
Umweltverträglichkeits-
studien
Freiraumplanung und Spielplätze
Naturerlebnisräume

Wasser- und Abwasserplanung

Weitere Tätigkeiten und Erfahrungen
 

 
  © copyright N.A.T. / Dr. Ulf-Henning Schauser 1999 - 2016 | Impressum