Aktuell   |   Projekte   |   Pflanzenkläranlagen  |   Über N.A.T.  |   Kontakt
N.A.T. Pflanzenkläranlagen
Sie sind hier: Home > Pflanzenkläranlagen > Vorteile von Pflanzenkläranlagen
 Vorteile von Pflanzenkläranlagen

Hauskläranlagen müssen mit einer biologischen Reinigungsstufe ausgerüstet werden.

Diese Maßnahme wird verständlich, wenn man weiß, dass Dreikammergruben nur sehr unzureichend die Hausabwässer reinigen. Das führt in der Summe zu einer enormen Belastung des Grundwassers, unserer Bäche und Flüsse, Teiche, Seen und Küstengewässer.

Schilf: Die ideale Lösung für die dezentrale Abwasserreinigung

Unsere Region in Norddeutschland ist vielerorts von verstreut liegenden Kleinsiedlungen, Einzelgebäuden und Einzelhöfen geprägt. In vielen Gebieten hat die bauliche Entwicklung dazu beigetragen, dass die bestehenden Klärkapazitäten - besonders während der Urlaubssaison - an ihre Grenzen stoßen.

Während es in vielen Orten ein ausgebautes Kanalsystem und zentrale Kläranlagen gibt, ergibt sich für einen flächenmäßig großen Teil Norddeutschlands eine Siedlungsstruktur, die nur eine dezentrale Klärung jeweils vor Ort sinnvoll und bezahlbar erscheinen lässt.

Pflanzenkläranlagen setzten sich durch: Funktion und Einsatzbereiche

  • Geeignet für bis zu 1000 Einwohnergleichwerte
  • Geeignet für Gemeinschaftsanlagen
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Ständige und Stoßbeschickung
  • Horizontal- und Vertikalfilter
  • Flächenbedarf 2,5 bis 5 Quadratmeter pro angeschlossener Einwohner
  • Filtersubstrat Sand und Kies, ggf. mit Zusatzstoffen
  • Bepflanzung mit Schilf (Phragmites australis)
  • Abdichtung gegen den Untergrund, i. d. R. mit Folie >= 1 mm.
  • Ableitung in Vorfluter oder Teich, Versickerung
  • Reinigungsleistung sofort und ganzjährig
  • Einfache Funktion und wartungsarm
  • Vorklärung durch Mehrkammergrube gem. DIN 4261, Teil 1, oder andere Rückhalte- und Absetzeinrichtungen
  • Planung, Ausführung und Betrieb gem. ATV-Arbeitsblatt A 262

Pflanzenkläranlagen: Pluspunkte für unsere Umwelt

  • Preisgünstige Art der Abwasserklärung bei hoher Effektivität
  • Nutzung der biologischen Selbstreinigungskräfte der Natur
  • Akteure: Symbiose aus Schilf, Bakterien und Boden
  • Naturnahe Anlage als Biotop
  • Gute Einpassung in die Landschaft
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Keimabbau
  • Entlastung der Gewässer
  • Ganzjährige Abbauleistung
  • Energiesparend
  • Klärung des Abwassers direkt am Ort des Abwasseranfalls
  • Keine langen Kanalnetze nötig
  • Geringer technischer Aufwand
  • Arbeit langfristig stabil und kostengünstig
 
Prinzipskizze (Großansicht)


Schilfbeet (Großansicht)


Schilfbeet
(Großansicht)

 

 

  © copyright N.A.T. / Dr. Ulf-Henning Schauser 1999 - 2016 | Impressum